Update

Nach Wohnungsbrand in Berlin-Steglitz : Seniorin erliegt Verletzungen

In der Nacht zum Montag ist in einem Mietshaus in der Sembritzkistraße ein Brand ausgebrochen, die 75-jährige Mieterin fing Feuer. Nachdem die Nachbarn die in Flammen stehende Frau zunächst löschen konnten, verstarb sie am Montagabend im Krankenhaus.

von und
Foto: dpa

Die 75-jährige Frau, die in der Nacht zum Montag aus ihrer brennenden Wohnung Berlin-Steglitz gerettet worden war, ist am Abend desselben Tages ihren Verletzungen erlegen. Das bestätigte die Polizei. Der Brand war aus momentan noch unklaren Gründen gegen 1 Uhr morgens in der Erdgeschosswohnung einer 75-Jährigen in der Sembritzkistraße ausgebrochen. Laut Feuerwehr stand das Schlafzimmer der Zweizimmerwohnung in Flammen. Nach Angaben eines Polizeisprechers hörten Nachbarn die Hilfeschreie der Seniorin.

Der Frau gelang es, aus eigener Kraft aus der Wohnung zu kommen - obwohl die Flammen bereits auf sie übergegriffen hatten. Brennend schleppte sie sich hinaus auf die Terrasse, wo Nachbarn zur Hilfe kamen und die Flammen löschten.

Die 75-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Brandverletzungen von einem Rettungswagen ins Unfallkrankenhaus Marzahn gebracht, wo sie verstarb. Vier Nachbarn erlitten Rauchgasvergiftungen, auch sie kamen ins Krankenhaus.

Autoren

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben