Neukölln : 70-Jähriger wird in 20 Minuten zweimal überfallen

Ein Rentner wird ausgeraubt und steht unter Schock. Dann kommen zwei Männer, die scheinbar helfen wollen und rauben den 70-Jährigen erneut aus. Was nach einer unfassbaren Geschichte klingt, ist in Neukölln tatsächlich passiert.

Gleich zweimal haben Unbekannte einem 70-Jährigen in Neukölln Schmuck geraubt. Wie die Polizei mitteilte, sei der Mann in der Nacht zu Mittwoch gegen 22 Uhr zu seinem Auto in der Treptower Straße gelaufen. Als er sich ans Steuer gesetzt hatte, habe ein Unbekannter die Tür aufgerissen und den Mann in ein Gespräch verwickelt. Plötzlich habe der Räuber dem 70-Jährigen das Armband vom Handgelenk gerissen und sei geflüchtet. Wie die Polizei berichtet, habe der alte Mann unter Schock gestanden – was zwei weitere Männer dreist ausgenutzt hätten: Sie boten ihm an, ihn zur Polizeiwache zu bringen – um ihm dann plötzlich die Halskette zu entreißen. Sie konnten flüchten. (Tsp)

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben