Neukölln : Mann sticht Kontrahent nach Streit nieder

In Neukölln ist ein Mann nach einem Streit durch mehrere Messerstiche schwer verletzt worden. Die Polizei hat einen Tatverdächtigen festgenommen.

Durch mehrere Messerstiche ist ein 23-Jähriger in Neukölln am Mittwoch morgen schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war der Mann aus bisher unbekannten Gründen mit einem 55-jährigen Bekannten im Treppenflur eines Wohnhauses in der Hermannstraße in Streit geraten. Im Laufe des Gesprächs stach er plötzlich mehrmals auf seinen 23-jährigen Kontrahenten ein. Dieser erlitt dabei Verletzungen am Oberkörper und am Bein. Nach einer Notoperation in einer Klinik besteht dem Vernehmen nach keine Lebensgefahr mehr. Der Tatverdächtige wurde festgenommen. (ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar