Neukölln : Siebenjähriger nach zwei Tagen wieder da

Die Eltern können aufatmen. Der vermisste Artur S. aus Neukölln ist wieder aufgetaucht. Der Siebenjährige wurde am Samstagabend von einer Frau bei der Polizei abgegeben.

Artur_2
Der siebenjährige Artur S.. -Foto: Polizei

Berlin - Der seit Donnerstagabend in Neukölln verschwundene siebenjährige Junge ist wieder da. Wenige Minuten vor 17 Uhr meldete sich gestern ein Polizeibeamter bei der Vermisstenstelle und teilte mit, dass der Junge in Begleitung von einer Frau auf der Wache abgegeben worden sei. Wo der Junge an den beiden Tagen war, blieb zunächst unklar. Einzelheiten konnte die Polizei bis Redaktionsschluss dieser Ausgabe nicht berichten.

Stundenlang hatten zuvor zwei Taucher der Polizei den Neuköllner Schifffahrtskanal abgesucht – am Nachmittag war die Aktion ohne Ergebnis eingestellt worden. Wie berichtet, war der kleine Artur S. gegen 22 Uhr am Donnerstag von seiner Mutter, die mit ihrem Lebensgefährten und Freunden im Wildenbruchpark getrunken hatte, vermisst worden. Zuletzt soll der Junge, so berichteten Zeugen, mit zwei etwa 10 bis 12 Jahre alten Mädchen am Weigandufer im Kanal geangelt haben. Diese Mädchen sollen später von einer Frau abgeholt worden sein. Die Frau wurde so beschrieben: etwa 40 Jahre alt, kastanienbraunes Haar und Tätowierungen an Hals und Händen. Die Ermittler schließen nicht aus, dass der Junge mit ihr und den beiden Mädchen mitgegangen ist, nachdem die Kinder der Frau eine plausible Geschichte erzählt hatten, warum er nicht bei seinen Eltern war. Möglicherweise ist der Junge den beiden Mädchen auch hinterhergelaufen und hat sich dann verirrt.

Gestern Nachmittag erschien ein Mädchen bei der Suchaktion am Kanal und behauptete, dass sie eines der beiden Kinder sei, die mit Artur geangelt hätten. Sie wurde von Polizisten befragt, konnte jedoch nicht helfen: Sie sagte aus, sie sei allein nach Hause gegangen. Auch Arturs Mutter wurde gestern noch einmal von der Polizei vernommen. Die aus Kasachstan stammende Frau lebt seit vier Jahren von Arturs Vater getrennt; beide haben das Sorgerecht. Die Mutter wohnt in der Nähe des Wildenbruchparks.

Die Taucher suchten für mehrere Stunden im Kanal, bei etwa 50 Zentimeter Sichtweite kamen sie nur langsam voran. Bereits am Freitag waren Lautsprecherwagen der Polizei durch die Nachbarschaft gefahren. Ha

Artur
Vermisst. Der siebenjährige Artur S.. -Foto: Polizei

0 Kommentare

Neuester Kommentar