Neukölln : U7: Betrunkener bedroht Fahrgäste mit Spielzeugpistole

Ein 64-Jähriger hat am Donnerstagabend Fahrgäste der U7 in Angst und Schrecken versetzt: Er fuchtelte mit einer echt aussehenden Waffe herum und kündigte Schüsse auf Umstehende an.

Mit einer täuschend echt aussehenden Spielzeugpistole hat ein Betrunkener am Donnerstagabend in Neukölln in einer U-Bahn Passagiere bedroht. Der 64-Jährige habe mit der vermeintlichen Schusswaffe in einem Zug der Linie U7 hantiert und geäußert, dass er die Fahrgäste umbringen wolle, teilte die Polizei am Freitag mit. Als er an der Station Blaschkoallee ausstieg, wurde er von alarmierten Polizisten festgenommen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass es sich bei der Waffe um eine Spielzeugpistole handelte.

Nach der Feststellung der Personalien, einer Blutentnahme sowie einer Wohnungsdurchsuchung wurde der Mann wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Eine Mordkommission des Landeskriminalamtes prüft nun, ob ein ähnlicher Vorfall, der sich eine Stunde vorher ebenfalls in einem Zug der Linie U7 ereignet hatte, auch auf das Konto des Mannes geht. (ho/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar