Update

Opfer schwer verletzt : Fahrerflucht nach Unfällen mit Fußgänger und Radfahrer

Ein Fußgänger lief am Montagabend laut Zeugenaussagen in Wittenau bei Rot über eine Ampel und wurde von einem Auto erfasst. Der Fahrer des Unfallwagens flüchtete. Auch in Charlottenburg gab es einen Unfall mit Fahrerflucht.

Immer wieder kommt es in Berlin zu Unfällen, weil rote Ampeln missachtet werden.
Immer wieder kommt es in Berlin zu Unfällen, weil rote Ampeln missachtet werden.Foto: Thilo Rückeis

Der 23 Jahre alte Fußgänger wurde schwer verletzt. Der Autofahrer flüchtete nach dem Unfall am Montagabend, wie eine Polizeisprecherin am frühen Dienstagmorgen sagte.

Zeugenaussagen zufolge war der 23-Jährige um 20.25 Uhr an einer Fußgängerampel bei Rot über die Oranienburger Straße in Wittenau gelaufen, als ihn das Auto erfasste und zu Boden schleuderte. Der Fahrer gab anschließend Gas und flüchtete bei Rot über eine Ampelkreuzung.

Der Fußgänger wurde mit schweren Kopfverletzungen und Knochenbrüchen in ein Krankenhaus gebracht. Er liege derzeit auf der Intensivstation, sagte die Polizeisprecherin. Die Beamten fahnden nun nach dem Autofahrer und suchen weitere Zeugen des Unfalls in dem Reinickendorfer Ortsteil.

Am Steinplatz in Charlottenburg fand ein Passant um 18.25 Uhr einen verletzten Radfahrer. Der 40-Jährige gab an, von einem Auto geschnitten worden zu sein, dass dann weiterfuhr. Der Verletzte kam mit einem Schädel-Hirn-Trauma in ein Krankenhaus.

(TSP mit dapd)

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben