Pankow : Bedroht und gefesselt: Drei Männer nach brutalem Raub festgenommen

Drei Männer haben am Mittwochabend einen 54-Jährigen brutal zusammengeschlagen, mit einer Pistole bedroht und gefesselt. Sie wollten Elektrogeräte aus seinem Gartenhaus zu stehlen. Die Polizei konnte sie festnehmen.

von

Die drei Tatverdächtigen im Alter von 43, 45 und 47 Jahren waren gegen 18.45 Uhr in das Gartenhaus eines 54-Jährigen in der Schulzestraße eingedrungen. Wie die Polizei mitteilte, schlugen die Räuber mehrfach auf den 54-Jährigen ein. Als er am Boden lag, bedrohten sie ihn mit einer Pistole, fesselten ihn und bedeckten ihn mit einem Teppich. Offenbar wollte das Trio Elektrogeräte stehlen, hieß es bei der Polizei.

Doch dazu sollte es nicht kommen. Anwohner hatten die Hilferufe des Opfers gehört und darauf die Polizei alarmiert. Als die mutmaßlichen Räuber das Eintreffen der Beamten bemerkten, wollten sie flüchten. Die Polizisten hatten das Grundstück aber schon umstellt und konnten zwei der Männer sofort festnehmen. Der dritte Tatverdächtige trat mit einer scharfen Pistole aus dem Hausflur. Nachdem ein Polizist einen Warnschuss abgegeben hatte, ließ der Mann seine Waffe jedoch fallen und wurde ebenfalls festgenommen.

Das 54-jährige Opfer wurde mit schweren Kopfverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die drei Festgenommenen sollen noch am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden. (bjs)

1 Kommentar

Neuester Kommentar