Pankow / Köpenick : Brände in Buch und Friedrichshagen

Am Sonntagabend wurde in Pankow wieder ein Auto angezündet. Eine Anwohnerin hat die Täter beobachtet. Außerdem hat eine Wohnung in Köpenick gebrannt, vermutlich aufgrund einer brennenden Zigarette.

BerlinIn Buch ist am Sonntagabend ein Auto in Brand gesteckt worden. Eine Anwohnerin beobachtete gegen 23:00 Uhr eine Gruppe Jugendlicher an dem Wagen, bevor dieser in Flammen aufging, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Frau alarmierte die Feuerwehr und versuchte zunächst auch selbst, das Feuer zu löschen. Bei dem Wagen handelte es sich um einen rund 19 Jahre alten Renault.

Am selben Abend ist in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Friedrichshagen ein Feuer ausgebrochen. Verursacht wurde der Brand im Schlafzimmer der Wohnung in der vierten Etage vermutlich durch eine brennende Zigarette, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Mieter alarmierte gegen 21:00 Uhr die Feuerwehr, die den Brand löschte. Der 42-Jährige blieb unverletzt. (jz/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben