Pfandleihhaus überfallen : Maskierte fesseln junge Mitarbeiterin

Brutaler Überfall auf ein Pfandleihhaus in Schöneberg. Eine Mitarbeiterin wurde gefesselt, die Filialchefin mit der Pistole bedroht und zur Herausgabe von Geld und Schmuck gezwungen.

Christoph Stollowsky
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.Foto: dpa/Archiv

Zwei Maskierte Männer haben am Samstagvormittag gegen 9.30 Uhr ein Pfandleihhaus in Schöneberg überfallen und Geld und Schmuck erbeutet. Laut Polizei verschafften sie sich über ein angrenzendes Reisebüro an der Bayreuther Straße Zugang zum Leihhaus. Dann bedrohten sie mit einer Schusswaffe eine 26-jährige Angestellte und die 55-jährige Filialleiterin. Sie fesselten die jüngere Frau in einem Nebenraum und erzwangen von ihrer Kollegin die Herausgabe der Beute. Anschließend flüchteten sie in einem schwarzen BMW, der vor dem Laden gewartet hatte. Ermittlungen ergaben, dass die Kennzeichen des Wagens in der Nacht zum Freitag im Heilmannring in Charlottenburg-Nord gestohlen worden waren. Die Polizei sucht nun mögliche Zeugen des Vorfalls und fragt, wer die Täter beim Betreten oder Verlassen des Leihhauses gesehen hat. Hinweise nehmen alle Polizeidienststellen entgegen.

1 Kommentar

Neuester Kommentar