Polizei fahndet mit Fotos : Schlägerei in U1: Opfer und Täter verschwunden

Drei Männer schlugen im August auf mehrere Menschen in der U1 ein. Sie traten einem ihrer Opfer mehrmals gegen den Kopf und griffen auch zwei Fahrgäste an, die dem Mann zu Hilfe kommen wollten. Von allen Opfern sowie Tätern fehlt aber jede Spur. Die Polizei fahndet jetzt mit Fotos.

Foto: Polizei Berlin

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei drei junge Männer, die am Sonntag, den 17. August 2014, in der U-Bahnlinie 1 eine bisher unbekannte Frau und zwei ebenfalls unbekannte Männer attackiert haben sollen. Die U-Bahn, in der sich der Vorfall ereignete, kam gegen 8 Uhr aus Richtung Uhlandstraße und fuhr gerade in den Bahnhof Kurfürstenstraße ein. Laut Aussage eines Zeugen und der Auswertung der Aufzeichnungen einer Überwachungskamera suchte das Trio Streit mit einem Fahrgast. Zunächst war die Auseinandersetzung mit einem der drei Verdächtigen verbal. Ein zweiter Mann schlug dem Fahrgast kurz darauf mit den Fäusten ins Gesicht und gegen den Oberkörper, während der dritte mit Füßen gegen dessen Kopf trat. Dabei hielt er sich an einer Haltestange fest und holte Schwung, um mit beiden Füßen voran gegen den Kopf des Mannes zu treten.

Helfer wurden ebenfalls geschlagen

Eine Frau und ein Mann kamen dem Verletzten zu Hilfe und wurden ebenfalls mit Schlägen und Tritten angegriffen. Als die Attacke zu Ende war, ging das Trio erneut auf das erste Opfer los. Der Zug stand im Bahnhof Kurfürstenstraße, die Schläger hatten den Wagon bereits verlassen, als ein Angreifer zurück ins Abteil rannte und erneut auf sein Opfer einschlug. Schließlich trat einer seiner Komplizen dem Opfer noch einmal gegen den Kopf, als es sich nach dem auf dem Boden liegenden Handy bückte. Die Täter flohen anschließend. Der Verbleib der Verletzten blieb ungeklärt.

Polizei fahndet mit Fotos nach Tätern

Die Berliner Polizei fahndet jetzt mit Fotos nach den Tätern, aber auch die Opfer wollen die Beamten finden. Hinweise nimmt das zuständige Kommissariat der Polizeidirektion 3 in der Perleberger Straße 61 A in Moabit unter der Telefonnummer (030) 4664 – 371100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Tsp

Foto: Polizei Berlin
Foto: Polizei Berlin
Foto: Polizei Berlin

13 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben