Polizei sucht Zeugen : Jugendliche greifen geistig behindertes Mädchen an

Nach einem Angriff auf eine geistig behinderte 17-Jährige sucht die Polizei nach Zeugen. Fünf Jugendliche hatten das Mädchen am Mittwochnachmittag auf dem Leopoldplatz misshandelt.

Fünf Jugendliche haben in Berlin-Wedding ein geistig behindertes Mädchen angegriffen. Die 17-Jährige habe am Mittwochnachmittag auf dem Leopoldplatz gestanden, als ihr die Täter den Rucksack entrissen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Als die junge Frau versuchte, den Rucksack zurückzubekommen, schlugen die Angreifer mit den Fäusten auf ihren Kopf ein, bespuckten sie und schubsten die 17-Jährige zu Boden.

Als ein zufällig vorbeigehender Zivilpolizist dazwischen ging, schlug einer der Täter auch auf ihn ein und sprühte ihm einen Reizstoff in die Augen. Die Jugendlichen entkamen unerkannt. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Einer der Täter wird als mutmaßlicher Araber beschrieben. Er ist schätzungsweise 14 bis 16 Jahre alt, etwa 1 Meter 75 groß und schlank. Er hat dunkle Locken und trug zur Tatzeit eine lilafarbene Jacke und eine weiße Hose. Besonders auffällig ist seine Zahnspange.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Raubkommissariat der Polizeidirektion 3 in der Perleberger Straße 61a in Berlin-Moabit unter der Telefonnummer (030) 4664 – 373 100 bzw. 371 100 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (dapd)

19 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben