Polizeieinsatz in Berlin-Neukölln : Räuber mit Dönermesser bleibt erfolglos

In der Neuköllner Sonnenallee betrat ein bewaffneter Maskierter einen Späti. Zu holen gab es für den Räuber aber nichts.

Nachtstreife der Polizei (Symbolbild)
Nachtstreife der Polizei (Symbolbild)Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Ein Maskierter hat am Mittwochabend vergeblich versucht, einen Späti in Neukölln zu überfallen. Laut Angaben der Polizei betrat der Mann gegen 21.50 Uhr den Laden in der Sonnenallee. Bewaffnet mit einem langen Messer, offenbar einem Dönermesser, bedrohte er die 22-jährige Verkäuferin und forderte sie auf, ihm Geld zu geben. Die junge Frau entgegnete jedoch nichts zu haben, woraufhin der unbekannte Räuber kehrt machte kehrt und ohne Beute in Richtung Mareschstraße von dannen zog. Die Angestellte blieb unverletzt. Die Kriminalpolizei der Direktion 5 sucht nun nach dem Mann. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben