Polizeieinsatz in Berlin-Reinickendorf : 60-Jähriger in Bus angegriffen und schwer verletzt

Zwei alkoholisierte Männer beleidigen in einem Bus einen 60-Jährigen, dann schlagen und treten sie auf ihn ein. Wenig später gelingt der Polizei die Festnahme.

Im Dauereinsatz: Rettungssanitäter in Berlin. (Symbolbild) Foto: dpa
Im Dauereinsatz: Rettungssanitäter in Berlin. (Symbolbild)Foto: dpa

Ein Mann ist bei einem brutalen Angriff in der Nacht auf Mittwoch im Reinickendorfer Ortsteil Borsigwalde so schwer verletzt worden, dass er stationär in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Der Polizei zufolge stieg der 60-Jährige kurz nach 1 Uhr an der Tietz- Ecke Ernststraße in einen BVG-Bus der Linie N 33 und traf dort auf zwei Männer, mit denen er kurz zuvor in einem Internetcafé einen Streit gehabt hatte.

Schläge ins Gesicht, Tritte in den Bauch

Die beiden Männer sollen den 60-Jährigen sofort beleidigt haben. Einer soll dem Beschimpften dann mehrmals auf den Hinterkopf und mit Fäusten ins Gesicht geschlagen haben. Der Begleiter des mutmaßlichen Angreifers soll dann ebenfalls den 60-Jährigen geschlagen haben, woraufhin dieser auf den Boden stürzte. Dort liegend soll das Duo dem Attackierten gegen den Oberkörper und den Bauch getreten haben.

Währenddessen versuchte der 60-Jährige mit seinem Handy die Polizei zu alarmieren, woraufhin ihm die Männer das Handy entrissen. An der Haltestelle Borsigwalder Weg verließen die Täter den Bus und warfen das Handy auf den Gehweg. Zwischenzeitlich alarmierte Zivilfahnder nahmen die zwei mutmaßlichen Angreifer in der Nähe fest. Der Angegriffene wurde von den ebenfalls vom Busfahrer alarmierten Rettungssanitätern mit Kopf- und Rumpfverletzungen in das Krankenhaus gebracht.

Täter mit 1,6 Promille

Polizisten brachten die 21 und 22 Jahre alten Festgenommenen zur Gefangenensammelstelle. Nach erkennungsdienstlichen Behandlungen und Blutentnahmen wurden sie entlassen. Eine Atemalkoholkontrolle hatte bei dem 22-Jährigen einen Wert von ein Promille ergeben. Bei seinem jüngeren Begleiter waren 1,6 Promille festgestellt worden. (Tsp)

51 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben