Polizeieinsatz : Koffer am Ostbahnhof löst Bombenalarm aus

Wegen Verdachts auf eine Bombe hat die Polizei am Freitag Teile des Berliner Ostbahnhofs abgesperrt, der Zugverkehr lief aber weiter. Erst zwei Stunden später konnte Entwarnung gegeben werden.

Am Vormittag war Polizeiangaben zufolge ein verdächtiger Koffer in einem offenen Schließfach gemeldet worden. Aufgrund der „abstrakten Gefahr“ seien der Schließfachbereich und Teile der Haupthalle abgesperrt worden, sagte der Sprecher.
Experten des Landeskriminalamtes konnten kurze Zeit später Entwarnung geben. In dem Gepäckstück befanden sich lediglich Reiseutensilien, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Polizeieinsatz dauerte gute zwei Stunden. Nach dem Eigentümer des Koffers wird gefahndet. Der Zugverkehr wurde nicht beeinträchtigt. (ddp)

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben