Polizeieinsatz : Praxis eines Schönheitschirurgen überfallen

Drei vermummte Männer sind am Freitag in die Praxis eines Schönheitschirurgen in Charlottenburg eingedrungen. Dort fesselten sie zwei Mitarbeiterinnen. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei rückte an, um die Täter zu stellen - doch die waren längst verschwunden.

Sandra Dassler,Tanja Buntrock
arztpraxis Foto: ddp
Im Einsatz. Beamte eines Spezialkommandos der Polizei am Tatort. -Foto: ddp

BerlinDas Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei ist am Freitagnachmittag nach einem bewaffneten Raubüberfall auf die Arztpraxis ausgerückt. Gegen 13 Uhr waren drei vermummte Männer, von denen einer eine Schusswaffe trug, in die Räume eines Schönheitschirurgen in der Damschkestraße eingedrungen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fesselten sie dort zunächst zwei Mitarbeiterinnen. Doch der 19- und 30-Jährigen gelang es, sich zu befreien und über den Notausgang, den die Täter offenbar nicht kannten, aus der Praxis zu flüchten. Sie alarmierten sofort die Polizei.

Die Polizei glaubte, die Räuber seien noch in der Praxis

Da die Polizei davon ausging, dass die drei Täter noch in der Praxis waren, rückte das SEK an.  Gegen 16 Uhr drangen die Elite-Beamten in das Gebäude ein und stürmten die Praxis. Doch die Räuber waren bereits verschwunden. Möglicherweise sind auch sie über den Notausgang geflüchtet. Nach den Räubern wird nun gefahndet. Ob sie etwas aus der Praxis erbeutet haben, ist noch unklar.

Das Gebiet ist abgesperrt

Die Damaschkestraße, die nahe dem Kurfürstendamm liegt, und die Umgebung waren während des Einsatzes weiträumig abgesperrt - darunter auch der Parkplatz am Lehniner Platz.  Am Nachmittag sammelten sich zahlreiche Schaulustige an den rot-weißen-Absperrbändern.

Der Inhaber der Arztpraxis, ein 41-jähriger Chirurg, war zur Tatzeit nicht in dem Gebäude. Es soll sich um die Praxis für Schönheitschirurgie von Mark A. Wolter handeln. Er ist spezialisiert auf ästhetische Gesichtschirurgie (Facelifting, Lidstraffung), Brustvergrößerung, Fettabsaugung und Bauchdeckenplastiken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben