Prenzlauer Berg : 18-Jähriger bei Messerattacke schwer verletzt

Erst kam es zum Streit an der Station Eberswalder Straße, in einem Zug der Linie U2 stachen die Täter dann zu: Durch eine Messerattacke ist ein junger Mann in der Nacht schwer verletzt worden.

Ein junger Mann ist in der Nacht zu Donnerstag in Prenzlauer Berg durch eine Messerattacke schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen waren drei Männer im Alter von 18, 20 und 21 Jahren auf dem U-Bahnhof Eberswalder Straße mit zwei Unbekannten verbal aneinandergeraten, wie die Polizei mitteilte.

Als die Unbekannten in einen Zug der U 2 stiegen, folgte ihnen der 18-Jährige. In dem Waggon stach ihn dann einer der beiden in den Oberschenkel. Während der Verletzte ausstieg, fuhren die Täter unerkannt weiter. Der 18-Jährige musste im Krankenhaus operiert werden. (dapd)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben