Prenzlauer Berg : Gescheiterter Krad-Klau

Die Hilfsbereitschaft zweier Polizisten wurde ihm zum Verhängnis: Weil er sein umgekipptes Krad nicht allein aufrichten konnte, konnte ein Dieb entlarvt werden. Er war zudem alkoholisiert.

Weil seine Beute umkippte, entlarvten Polizisten heute früh einen Dieb in Prenzlauer Berg: Der Mann schob gegen vier Uhr morgens eine „Yamaha“ über die Gleise der Straßenbahn an der Kreuzung Greifswalder Ecke Schieritzstraße. Dabei kippte das Motorrad um, welches der 24-Jährige nicht mehr allein aufrichten konnte.

Polizeibeamte halfen dem Mann, der in einem Gespräch widersprüchliche Angaben zur Herkunft des Krades machte. Ermittlungen ergaben dann, dass die Maschine kurz zuvor in der Hosemannstraße entwendet worden war.

Der alkoholisierte Dieb kam zur Blutentnahme und erkennungsdienstlichen Behandlung in eine Gefangenensammelstelle. Anschließend konnte er seinen Weg fortsetzen und sieht nun einem Strafverfahren wegen besonders schweren Diebstahls entgegen.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben