Prenzlauer Berg : Touristen im Mauerpark brutal überfallen

Gleich zweimal hintereinander sind in der Nacht zu Dienstag Touristen im Mauerpark brutal beraubt worden. Täter waren offenbar Jugendliche, die es auf Geldbörsen und Mobiltelefone abgesehen hatten.

Ein 30-jähriger Franzose saß mit seiner Lebensgefährtin sowie zwei weiteren Freundinnen im Atrium des Mauerparks, als sie aus einer Gruppe von sechs aggressiv auftretenden Jugendlichen mit Flaschen beworfen wurden, wie die Polizei mitteilte. Einer der Täter schlug den 30-Jährigen mehrfach mit einer Flasche und Fäusten ins Gesicht, entriss ihm den Rucksack und stahl daraus die Geldbörse.

Anschließend flüchteten die Räuber. Das Opfer erlitt Polizeiangaben zufolge durch den Angriff Prellungen im Gesicht. Seine Begleiterinnen blieben unverletzt.

Gut eine Stunde später wurden ein 38-jähriger Mann sowie dessen 24-jähriger französischer Begleiter am selben Ort ebenfalls Opfer eines tätlichen Angriffs, wie es hieß. Vier Jugendliche schlugen auf die Männer ein und entwendeten ihnen Zigaretten und Handys.

Anschließend flüchteten die Angreifer. Ein Raubkommissariat hat die Ermittlungen übernommen. (ddp)

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben