Prozessbeginn : Raubopfer mit Schlagstock verprügelt - 25-Jähriger vor Gericht

Wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung muss sich ein 25-jähriger Mann vor dem Berliner Landgericht verantworten. Er wird beschuldigt, dem Opfer einen Wert von 2.300 Euro geraubt und und ihn mit einem Teleskop-Schlagstock verletzt zu haben.

BerlinWegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung muss sich seit Freitag ein 25-jähriger Mann vor dem Berliner Landgericht verantworten. Der aus Bremen stammende Mann soll im Dezember 2008 mit zwei unbekannten Mittätern einen Passanten auf der Straße überfallen und dessen Rucksack samt iPod, Handy, Geld und anderen Dingen im Wert von 2.300 Euro geraubt haben.

Der Anklage nach hatte der 25-Jährige mit einem Teleskop-Schlagstock gegen Bein und Kopf des Passanten geschlagen, so dass dieser zu Boden stürzte. Danach sollen die Angreifer zu dritt auf den Mann eingeschlagen und ihn getreten haben, bis es ihnen gelang, ihm den Rucksack zu entreißen. Das Opfer erlitt eine Kopfplatzwunde und Verletzungen am Bein. Vor Gericht hat der Angeklagte eine Tatbeteiligung bestritten. Der Prozess wird am 26. November fortgesetzt. (dapd)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben