Raub : Geldtransporter in Steglitz überfallen

Der Fahrer des Geldtransporters hielt vor dem Supermarkt, der Beifahrer sollte das Geld holen. Als er wiederkam, war das Auto weg, aber nicht für lange.

von

In Steglitz ist am Nachmittag ein Geldtransporter überfallen worden. Das bestätigte die Polizei, die ansonsten aber noch nicht viel wusste. Den Angaben zufolge soll der Transporter planmäßig gegen 17.30 Uhr zu einem Supermarkt an der Bismarckstraße gefahren sein, um die Einnahmen abzuholen. Diese Aufgabe übernimmt in der Regel der Beifahrer. Er stieg aus. Als er wieder auf den Parkplatz zurückkehrte, war der Transporter nicht mehr da.

Während der Abwesenheit des Beifahrers sollen Unbekannte mit dem Geldtransporter samt Fahrer losgefahren sein. Die unbekannten Täter seien aber bald geflüchtet. Am Walther-Schreiber-Platz habe der Fahrer dann einen Streifenwagen entdeckt und den Beamten von dem Überfall erzählt. Verletzt wurde niemand; erbeutet offenbar auch nichts.

2 Kommentare

Neuester Kommentar