Raubüberfall in Berlin-Tempelhof : Angestellte von Maskierten eingesperrt

Zwei Maskierte haben Dienstag früh einen Zeitungsladen in Tempelhof überfallen und sind mit ihrer Beute entkommen. Die Angestellte hatten sie vorher eingesperrt.

Die beiden maskierten Männer gingen gegen 4 Uhr in das Geschäft im Vorraum des S-/U-Bahnhofs Tempelhof, bedrohten eine 21-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe und forderten Bargeld. Nachdem die Räuber ihre Beute bekommen hatten, schlossen sie die 21-Jährige im Büro ein und flüchteten aus dem Laden. Das leicht verletzte Opfer wurde von alarmierten Polizeibeamten befreit und kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.
Ein Raubkommissariat ermittelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben