Reinickendorf : 18 Jugendliche nach Randale festgenommen

Pöbelnd und randalierend ist am Samstagabend eine 40-köpfige Jugendgruppe betrunken durch Berlin gezogen. Die Polizei schaute zunächst nur zu.

BerlinWie die Polizei mitteilte, wurden am S-Bahnhof Frohnau 16 Jungen und zwei Mädchen vorläufig festgenommen. Die Beamten leiteten Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Sachbeschädigung ein. Die jungen Leute wurden ihren Eltern übergeben.

Zivilbeamte waren gegen 20 Uhr am U-Bahnhof Tegel auf die Jugendgruppe aufmerksam geworden. Die Jugendlichen verhielten sich aggressiv und schrien herum. Später randalierten einige Jugendliche während der Fahrt in einem Bus. An einer Haltestelle beschmierten zwei von ihnen das Fahrzeug mit Graffiti.

Den Angaben zufolge warfen die Jugendlichen auf dem Weg zum S-Bahnhof Hermsdorf Glasflaschen gegen Werbetafeln und beschädigten Straßenlaternen. Als die Jungen und Mädchen nach der Ankunft am S-Bahnhof Frohnau erneut randalierten, schritt die Polizei ein. Bei zwei 15-Jährigen sowie einem 17-Jährigen wurden Graffitiutensilien gefunden. (nal/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben