Reinickendorf : 58-Jährige im Märkischen Viertel überfallen

Am Mittwochabend wurde eine 58-jährige Frau bei einem Überfall in Reinickendorf verletzt. Der Täter konnte zunächst fliehen, einer seiner Begleiter wurde jedoch von Passanten festgehalten.

BerlinEine 58-jährige Frau ist am Mittwochabend bei einem Überfall im Märkischen Viertel in Reinickendorf verletzt worden. Mit zwei Begleiterinnen war sie durch einen Park in der Finsterwalder Straße gelaufen, als sich drei Jugendliche den Frauen näherten, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Einer versuchte, der 58-Jährigen die Handtasche zu entreißen. Die Frau hielt ihre Tasche jedoch fest, stürzte dabei zu Boden und wurde vom Täter noch etwa drei Meter mitgeschleift. Der Jugendliche stieß mit dem Fuß gegen den Kopf der Frau und flüchtete anschließend ohne Beute. Die Frau erlitt Hautabschürfungen und klagte über Kopfschmerzen.

Den Polizeiangaben zufolge wurden durch Hilferufe Passanten aufmerksam, die dann einen 15-Jährigen aus dem Trio festhalten und der Polizei übergeben konnten. Durch Hinweise des Jungen wurden wenig später ein ebenfalls 15-jähriger Jugendlicher als Angreifer sowie ein 13-Jähriger ermittelt. (jz/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben