Reinickendorf : Brand in Lagerhalle in Wittenau

Im Reinickendorfer Ortsteil Wittenau ist in einer 1800 Quadratmeter großen Lagerhalle ein Feuer ausgebrochen. Ein Mann erlitt eine Rauchvergiftung. Die Feuerwehr war mit 22 Fahrzeugen im Einsatz.

BerlinDas Feuer in der Lagerhalle in der Wittenauer Straße in Reinickendorf brach am Dienstagvormittag aus. Der Notruf erreichte die Feuerwehr um 11:25 Uhr. In der Halle lagerten Marktstände, die teilweise mit Plastikplanen bedeckt waren, außerdem befand sich dort auch Müll und Gerümpel.

Die Feuerwehr sei mit 22 Fahrzeugen und 65 Mann im Einsatz, sagte Feuerwehrsprecher Sven Gerling zu Tagesspiegel.de. Der Brand ist mittlerweile unter Kontrolle, allerdings ist die Feuerwehr noch mit Lösch- und Aufräumarbeiten beschäftigt. In der Nähe der Halle befindet sich ein Kindergarten. Für diesen bestehe keine Gefahr, da er weit genug entfernt liege, sagte Gerling.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam es zu dem Brand, weil ein 57-jähriger Mann ein Heizgerät in einen Wohnwagen gelegt hat, der in der Lagerhalle stand. Anschließend verließ der Mann das Gelände. Als er zurückkam, stand der Wagen in Flammen. Der 57-Jährige alarmierte die Feuerwehr. Er erlitt eine Rauchvergiftung und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei geht derzeit von fahrlässiger Brandstiftung aus, sagte Sprecher Martin Otter. (svo)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben