Reinickendorf : Jugendlicher durch Messerstich schwer verletzt

Ein 17-jähriger Reinickendorfer ist in der Nacht zum Samstag von einem Bekannten mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Die Tat ereignete sich auf einem Sportplatz an der Mittelbruchzeile.

BerlinPolizeiangaben zufolge kam das Opfer etwa eine halbe Stunde nach Mitternacht mit schweren Verletzungen am Hals in einen nahe gelegenen Imbiss und wurde dann in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach einer Operation schwebt der junge Mann nicht mehr in Lebensgefahr. Der 18-jährige Tatverdächtige, der aus demselben Bezirk stammt, flüchtete zunächst, stellte sich aber gegen 5 Uhr auf einem Polizeirevier in Alt-Reinickendorf. Er soll einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen zum Hergang und den Hintergründen der Tat dauern an. (feh/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar