S-Bahn-Unterbrechung : Personen im Gleisbett zwischen Zoo und Charlottenburg

Anrufe aus der Bevölkerung bei der Polizei über drei Jugendliche mit Rucksäcken im Gleisbett lösten am frühen Nachmittag eine Streckensperrung zwischen den Bahnhöfen Zoologischer Garten und Charlottenburg aus.

Ab 16:30 Uhr kam es zu Staus auf den Bahnsteigen, die Bahnstrecken in Richtung Westen waren komplett gesperrt. Fahrgäste wurden angehalten, auf Busse und U-Bahnen umzusteigen. Bei der Suchaktion wurden Einsatzkräfte der Bundespolizei von Kollegen der Landespolizei unterstützt. Trotz intensiver Suche konnten die Jugendlichen nicht gefunden werden. Die Bundespolizei gab den Streckenabschnitt gegen 17:00 Uhr wieder frei. Gegenwärtig normalisiere sich der Rhythmus der Zugfolgen wieder, so ein Sprecher der Berliner S-Bahn. (lur)

0 Kommentare

Neuester Kommentar