Sachbeschädigung : Betrunkener randaliert in Bahn

Ein Betrunkener hat am Dienstagabend in einer U- und S-Bahn in Prenzlauer Berg massiv randaliert. Auch andere Fahrgäste blieben nicht verschont.

von

Der 23-Jährige ist in der Nacht zu Mittwoch von Polizeibeamten festgenommen worden, nachdem er zuvor in einer U- und einer S-Bahn randaliert und Fahrgäste beleidigt hatte. Laut Polizei stieg er zunächst gegen 22.30 Uhr an der Station Vinetastraße in einen Zug der U-Bahnlinie 2 und fuhr bis zum Bahnhof Schönhauser Allee. Dort wechselte er in eine S-Bahn und stieg an der Haltestelle Prenzlauer Allee wieder aus. Während der beiden Fahrten riss er in den Waggons mehrere Sitzbänke aus der Verankerung, entwendete einen Feuerlöscher, rempelte und schrie Fahrgäste an. Die alarmierten Polizeibeamten entdeckten den Mann dann an einer Straßenbahnhaltestelle in der Prenzlauer Allee. Als er den Anweisungen der Polizisten nicht folgte und zu flüchten versuchte, hielten ihn die Beamten fest, brachten ihn zu Boden und legten ihm Handfesseln an. In einer Gefangenensammelstelle wurde dem 23-Jährigen Blut entnommen. Gegen ihn wird wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und der Beeinträchtigung von Nothilfemitteln entgegen.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben