Schädelbruch : Eltern wegen Kindesmisshandlung festgenommen

In der Nacht zum Montag wurde eine Elternpaar wegen Verdachts auf Kindesmisshandlung festgenommen. Der Schädelbruch des dreimonatigen Sohnes hatte die Ärzte misstrauisch gemacht.

BerlinWegen des Verdachts auf Kindesmisshandlung ist in der Nacht zu Montag die Eltern aus Reinickendorf festgenommen worden, wie die Polizei mitteilte. Der drei Monate alte Sohn sei am Abend mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden, wo die behandelnden Ärzte Verdacht schöpften und die Polizei alarmierten. Diese nahm die 34 Jahre alten Eltern wenige Stunden später fest.

Nach Informationen der Onlineausgabe der "Berliner Morgenpost " stellten die Ärzte unter anderem einen Schädelbruch fest. Das Paar soll drei weitere Kinder im Grundschulalter haben, die nach Polizeiangaben inzwischen in der Obhut des Kindernotdienstes sind. Die Untersuchungen und Ermittlungen zur Art und Herkunft der Schädelverletzungen des Säuglings dauern an. Gegenstand der Untersuchungen ist auch, wer ihm die Verletzungen zugefügt hat.

Erst in der Nacht zum 7. Oktober war ein sechs Wochen altes Baby aus Reinickendorf mit schweren Kopfverletzungen in eine Berliner Klinik eingeliefert worden. Laut Medienberichten wurde der Antrag auf Haftbefehl gegen einen 28-jährigen Tatverdächtigen allerdings aufgehoben. (jg/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben