Schlägereien und Überfälle : Gewalt in U-Bahnhöfen: Fünf Menschen verletzt

Bei zwei Überfällen und einem gewalttätigen Streit auf Berliner U-Bahnhöfen wurden in der Nacht zum Samstag fünf Menschen verletzt. Die Vorfälle ereigneten sich am Halleschen Tor, am Zoologischen Garten und im U-Bahnhof Jannowitzbrücke.

von

Am Halleschen Tor gerieten eine 17-Jährige und ein zehn Jahre älterer Mann heftig aneinander. Der Mann wurde handgreiflich und schlug der Jugendlichen eine Flasche auf den Kopf. Sie erlitt Schnittwunden. Am Zoologischen Garten wurden drei 25-Jährige um drei Uhr mit Fausthieben traktiert. Das Trio trug Kopfverletzungen davon. Einer der mutmaßlichen Täter wurde später gefasst. Und am U-Bahnhof Jannowitzbrücke schlugen zwei Männer gegen 6 Uhr früh einen 28-Jährigen zusammen. In den zwei letzteren Fällen waren die Täter vermutlich betrunken. Sie nahmen ihren Opfern keine Wertsachen ab.

83 Kommentare

Neuester Kommentar