Schleuser : Großrazzia gegen vietnamesischen Menschenhändlerring

Fast ein halbes Jahr lang hat die Polizei gegen eine Schleuserbande ermittelt, um am Mittwoch 24 Wohnungen vornehmlich im Ostteil der Stadt zu durchsuchen. Die Ermittlungen haben offenbar Früchte getragen.

BerlinDer Berliner Polizei ist ein Schlag gegen einen vietnamesischen Menschenhändlerring gelungen. Seit dem frühen Mittwochmorgen seien 24 Wohnungen in Berlin sowie vier Objekte in Brandenburg und Sachsen durchsucht worden, sagte ein Polizeisprecher. Die Einsätze in der Hauptstadt hätten sich vorrangig auf den Ostteil, darunter Lichtenberg und Friedrichshain, erstreckt.

Der Razzia, an der Beamte der zuständigen Landeskriminalämter und die Bundespolizei beteiligt waren, gingen fünfmonatige Ermittlungen voraus. Sie richteten sich gegen 33 Beschuldigte, die ihren Schwerpunkt in Berlin hatten. Neben 30 Vietnamesen gehörten zu der Bande zwei Deutsche und ein Tscheche. Sie sollen in mindestens 40 Fällen rund 130 Vietnamesen über Russland und Tschechien nach Deutschland und dann über Frankreich weiter nach Großbritannien geschleust haben.

Zahlreiche Haftbefehle und Beschlagnahmungen

Gegen 15 Personen wurden Haftbefehle wegen gewerbs- und bandenmäßigen Einschleusens von Ausländern vollstreckt. Außerdem gab es 12 vorläufige Festnahmen wegen Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz. Es wurden Fahrzeuge, Bargeld und Unterlagen, die auf Schleuseraktivitäten hinweisen, beschlagnahmt. An dem Einsatz nahmen rund 350 Beamte teil. Bei zwei Durchsuchungen kam das Spezialeinsatzkommando Berlin zum Einsatz. Die Ermittlungen dauern an.

Es war innerhalb weniger Wochen der zweite Großeinsatz der Sicherheitsbehörden in Berlin gegen die organisierte Kriminalität. Bereits Ende Oktober waren zwei Mitglieder einer mutmaßlich international agierenden Schleuser- und Fälscherbande festgenommen worden. Gegen die Araber lagen Haftbefehle wegen gewerbs- und bandenmäßigen Einschleusens von Ausländern und Urkundenfälschung vor. Bei den Durchsuchungen hoben die Beamten eine Fälscherwerkstatt in Schöneberg aus, in der Beweismittel wie Blankoreisepässe und Visaetiketten sichergestellt wurden. (rope/ho/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben