Schöneberg : Gasleitung angesägt - Mieter schlägt Alarm

Ein aufmerksamer Mieter hat am Samstag in Schöneberg eine mögliche Explosion in einem Mehrfamilienhaus verhindert.

BerlinDer Mann hatte am Abend Gasgeruch im Treppenhaus festgestellt und war daraufhin in den Keller gegangen, wo es noch stärker nach Gas roch. Die sofort alarmierte Feuerwehr brachte zunächst die Bewohner des Hauses in Sicherheit und öffnete im Treppenhaus die Fenster. Danach sperrte sie im Keller die Gaszufuhr ab. Verletzt wurde niemand.

Nach bisherigen Ermittlungen wurde an der Gasleitung manipuliert. Es sei ein rund fünf Zentimeter starkes Gasrohr angesägt worden, sagte der Polizeisprecher. Die Kriminalpolizei ermittelt. (feh/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben