Straßenverkehr : Hertha-Spieler besoffen am Steuer

Junge Profi-Fußballer sind keine besseren Autofahrer als ihre Altersgenossen - nämlich genauso leichtsinnig und gelegentlich auch fahrlässig. Das bewies am frühen Sonntagmorgen Herthas Mittelfeldspieler Patrick Ebert.

Herthas Patrick Ebert
Auch gut im Thekensport: Herthas Mittelfeld-Hoffnung Patrick Ebert. -Foto: ddp

BerlinHertha-Fußballprofi Patrick Ebert ist nach Presseberichten angetrunken am Steuer erwischt worden. Die "Berliner Morgenpost" berichtete, der Torschütze des Pokalspiels des jüngsten Hertha-Spiels sei am sonntags gegen fünf Uhr morgens in Berlin-Charlottenburg von der Polizei gestoppt worden. Der 20-Jährige sei durch seine Fahrweise aufgefallen. Ebert sei in Schlangenlinien gefahren und habe versucht, auf der Busspur zu überholen.

Ein erster Test bei Ebert habe einen Wert von fast 1,5 Promille ergeben, schrieb die "Bild"-Zeitung. Ebert hatte am Sonnabend beim 3:0 des Berliner Fußball-Bundesligisten bei der Spielvereinigung Unterhaching im DFB-Pokal ein Tor erzielt. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben