Streit unter Männern : Mit Schreckschusswaffe ins Gesicht geschossen

Mit einem Schuss aus einer Schreckschusspistole mitten ins Gesicht endete in der Nacht zu Montag ein Streit zwischen zwei Männern in Adlershof. Das 24-jährige Opfer wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Der mutmaßliche Schütze ist auf der Flucht.

von

Die beiden Männer sind gegen 23.40 Uhr in der Radickestraße in Adlershof in Streit geraten. Im Verlauf der Auseinandersetzung schoss der 22-Jährige seinem 24 Jahre alten Widersacher mit einer Schreckschusspistole ins Gesicht und flüchtete anschließend. Die alarmierte Polizei drang wenig später mit Kräften eines Spezialeinsatzkommandos in der Wohnung des mutmaßlichen Schützen ein. Dort fanden die Beamten ein gefülltes Magazin für eine Schreckschusswaffe sowie diverse so genannte Polenböller. Der Tatverdächtige war nicht zu Hause. Das Opfer wurde mit Gesichtsverletzungen in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Die Polizei fahndet weiterhin nach dem mutmaßlichen Schützen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar