Täter flüchteten : Zwei Taxifahrer in Neukölln überfallen

Am Samstagabend wurden zwei Taxifahrer in Neukölln vermutlich von denselben Tätern überfallen. Jeweils drei Männer versuchten, die Fahrer mit Reizgas ausser Gefecht zu setzen und Geld zu entwenden.

In Neukölln sind am Samstagabend zwei Taxifahrer überfallen und beraubt worden. Beide Fahrer seien vermutlich von denselben Tätern verletzt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Den Ermittlungen zufolge hielten zunächst drei Unbekannte ein Taxi an der Hermannstraße an und ließen sich zur Thomasstraße fahren. Beim Aussteigen sprühten die Täter dem 44-jährigen Taxifahrer Reizgas ins Gesicht, schlugen ihn und versuchten, ihm die Geldbörse zu entreißen. Der Taxifahrer rollte sich jedoch aus dem Auto. Die Täter flüchteten ohne Beute.

Nur etwa 40 Minuten später stiegen wieder drei Männer in ein Taxi an der Hermannstraße ein. Dieses Mal ging es zum Mariendorfer Weg. Beim Aussteigen sprühten die Männer dem Taxifahrer Pfefferspray ins Gesicht. Er konnte sich ebenfalls aus dem Auto retten und die Täter flüchteten ohne Beute. Beide Opfer mussten mit Augenreizungen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. (jnb/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar