Update

Täter mit Überwachungskamera gefilmt : Zwei Jugendliche wegen brutalen Raubüberfalls festgenommen

30 Stunden nach Veröffentlichung von Fahndungsfotos konnten ein 16- und ein 17-Jähriger festgenommen werden, die einen brutalen Raubüberfall auf eine 80-Jährige in Weißensee verübt haben sollen.

von

Die Festnahmen kamen schnell: 30 und 45 Stunden nach der Veröffentlichung von Fahndungsfotos konnten die beiden Jugendlichen festgenommen werden, die eine  80-Jährige in Weißensee überfallen hatten.  Die alte Frau war dabei durch einen Messerstich in den Oberkörper schwer verletzt worden. Am Freitagabend wurde gegen 21 Uhr ein 16-Jähriger zuhause festgenommen werden, sein 17-Jähriger Komplize am Sonnabendmittag in der Wohnung seiner Ex-Freundin. Nach Polizeiangaben hatte es  nach dem Abdruck der Bilder in Zeitungen mehrere Hinweise auf die beiden gegeben, identifiziert wurden sie auf den Fotos durch Beamte des auf Jugendgruppengewalt spezialisierten  Kommissariates OGJ.

Dem Vernehmen nach soll mindestens einer der beiden einschlägig bekannt sein. In einer ersten Vernehmung hat der 16-Jährige  zugegeben, bei dem Überfall dabei gewesen zu sein, er will aber nicht zugestochen haben. Der 17-Jährige schwieg bei der ersten Vernehmung. Die Tatverdächtigen sollten am Sonnabend einem Haftrichter wegen versuchten schweren Raubes vorgeführt werden. Eine Entscheidung, ob sie in U-Haft müssen, sollte noch am Sonnabend fallen. Nach Angaben des Präsidiums ist der schnelle Ermittlungserfolg der Veröffentlichung der Bilder zu verdanken.

Wie berichtet, war die 80-Jährige am 28. September gegen 15 Uhr  mit ihrem Fahrrad in der Parkstraße unterwegs, als sie am Eingang zur dortigen Grünanlage am Weißen See von zwei Jugendlichen angehalten und zur Herausgabe ihrer Handtasche aufgefordert worden war. Als die Seniorin laut um Hilfe schrie, stach einer der Räuber der 80-Jährigen in den Oberkörper. Anschließend flüchteten die Jugendlichen ohne Beute. Übersehen hatten die Räuber, dass an einem Lokal im Park eine Überwachungskamera installiert ist. Die Polizei sicherte die Aufnahmen daraus und veröffentlichte sie am Donnerstag. In der Beschreibung hatte die Polizei das Alter der Täter recht präzise auf 15 bis 16 Jahre geschätzt. 

Autor

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben