Tegel : Mann von S-Bahn erfasst und tödlich verletzt

In der Nähe des S-Bahnhofs Tegel ist am Neujahrsabend ein Mann von einem Zug erfasst worden. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

von
Foto: dpa/Archiv

Der Notruf ging kurz vor halb sechs am Neujahrsabend ein: Um 17.21 wurde eine männliche Person in der Nähe des Bahnhofs Tegel von einer S-Bahn der Linie 25 erfasst und tödlich verletzt "Der Mann befand sich etwa 400 Meter vom S-Bahnhof Tegel entfernt in Richtung Eichborndamm an oder auf den Gleisen", sagte eine Sprecherin der Bundespolizei am Donnerstagabend dem Tagesspiegel: "Wir wissen noch nicht, ob es sich um einen Unfall oder einen Suizid handelte und möchten daher auch noch keine Auskünfte über die Identität des Toten geben."

Die Rettungskräfte konnten dem Mann nicht mehr helfen. Der S-Bahnverkehr war für knapp zwei Stunden unterbrochen. Gegen 19 Uhr war der Notarzteinsatz beendet, bereits ab 18.45 Uhr sei auf Sicht gefahren worden, sagte die Sprecherin: "Die Ermittlungen laufen, weitere Auskünfte wird es gegebenenfalls erst am Freitagvormittag geben."

3 Kommentare

Neuester Kommentar