Treptow-Köpenick : Schmuggler lassen 30.000 Zigaretten zurück

Polizisten sind am Donnerstagabend Zigarettenschmugglern in Treptow-Köpenick auf die Spur gekommen. Auf der Flucht vor den Beamten ließen die ertappten Händler ihre unverzollte Ware zurück.

Die Beamten hatten auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Wilhelminenhofstraße fünf Männer beobachtet, die sich in einem Gebüsch versteckten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Nach kurzer Zeit fuhr ein Kleinwagen auf den Parkplatz.

Die mutmaßlichen Zigarettenhändler entluden den Angaben zufolge das Auto und entfernten sich mit diversen Kartons von dem Fahrzeug. Als sie die Polizisten entdeckten, flüchteten die Männer und ließen die Zigaretten zurück. (ho/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar