Treptow : Zeh mit Axt abgehackt

Bei einer Auseinandersetzung in einer Treptower Wohnung ist in der Nacht zum Mittwoch ein Mann schwer verletzt worden. Offenbar wurde ihm von einem Nachbarn ein Zeh mit einer Axt abgetrennt.

Ein Anwohner in der Hoffmannstraße hatte die Polizei alarmiert, nachdem er laute Schreie aus der gegenüberliegenden Wohnung gehört hatte, wie die Polizei mitteilte. Kurz darauf erschien der 62-jährige Nachbar blutend im Hausflur. Der Polizei sagte er, dass ein 56-jähriger Bekannter durch das geöffnete Fenster gestiegen sei und unvermittelt mit einer Axt auf ihn eingeschlagen hätte. Dabei sei ihm ein Zeh abgetrennt worden.

Während der 62-Jährige in einem Krankenhaus operiert wurde, suchten die Polizisten die nahe gelegene Wohnung des mutmaßlichen Täters auf, trafen aber den Mieter nicht an. Als der dann wenig später betrunken nach Hause kam, rief er die Polizei an, um mitzuteilen, dass "hier jemand drin war". Nach Polizeiangaben wurde er dann wegen des Verdachtes der schweren Körperverletzung festgenommen. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben