Update

Überfall in der U6 : U-Bahn Raub: Polizei geht Zeugenaussagen nach

Nach der Veröffentlichung mehrerer Fahndungsfotos und einem Video hat die Polizei bereits erste Hinweise auf die U-Bahn-Räuber erhalten, die am 18. September mehrere Fahrgäste ausgeraubt und teilweise schwer verletzt hatten.

Derzeit gehen die Beamten mehreren Hinweisen auf die Identität der gesuchten Männer nach. Das teilte ein Sprecher am Mittwoch mit. Bisher gebe es jedoch noch keine konkreten Ergebnisse, hieß es weiterhin.

Am 18. September waren fünf Männer gegen halb vier Uhr morgens am U-Bahnhof Tempelhof in die U6 in Richtung Alt-Tegel eingestiegen und hatten die Fahrgäste ausgeraubt. Mit Schlägen, Tritten und einem Messer gingen sie auf ihre Opfer los und verletzten zwei junge Männer schwer. Am Platz der Luftbrücke verließen die Männer den Zug und beschädigten im Vorbeigehen eine Kioskscheibe.

Am vergangenen Dienstag hat die Polizei erstmals Bilder und ein Video von den mutmaßlichen Tätern veröffentlicht und um Hinweise gebeten. Die Fahndungsfotos wurden erst nach einiger Verzögerung veröffentlicht, da hierfür zunächst ein richterlicher Beschluss vorliegen muss, erklärte der Polizeisprecher. Außerdem habe man die Aussagen der Opfer abwarten müssen. Einige konnten erst nach einem Krankenhausaufenthalt befragt werden.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben