Überfall in Weißensee : Opfer sticht mit Messer auf Straßenräuber ein

Ein Überfallener hat sich in der Nacht zu Dienstag mit Waffengewalt gegen zwei Straßenräuber in Weißensee gewehrt. Die Angreifer flüchteten - einer von ihnen hatte vermutlich noch ein Messer in der Schulter stecken.

von

Es war gegen 2.10 Uhr, als zwei Räuber den 29-Jährigen am Strandbad Weißensee in den Schwitzkasten genommen und dessen Bargeld und Handy gefordert hatten. Nachdem einer der Täter das Portemonnaie des Mannes entrissen und daraus Geld geraubt hatte, schlug er dem 29-Jährigen ins Gesicht. Daraufhin zog der Überfallene ein Küchenmesser, das er im Hosenbund hatte, und stach einem der Unbekannten in die Schulter. Beide Täter flüchteten anschließend, wobei das Messer dabei "vermutlich noch in der Schulter des Angreifers steckte", hieß es bei der Polizei. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern an.

Autor

71 Kommentare

Neuester Kommentar