Übergriff : Mit Schlagstock auf Ägypter losgegangen

Im multikulturellen Neukölln ist ein Ägypter mit einem Schlagstock angegriffen worden. Der Täter hatte den 41-Jährigen am Sonntagnachmittag zuvor rassistisch beleidigt.

Ein Ägypter ist in Neukölln rassistisch beleidigt und geschlagen worden. Ein Unbekannter griff den 41-Jährigen am Sonntagnachmittag auf dem U-Bahnhof Hermannplatz plötzlich mit einem Schlagstock an, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. Zugleich wurde der Ausländer mit einem Messer bedroht und mit rassistischen Parolen beleidigt. Der Ägypter konnte weitere Schläge abwehren. Anschließend flüchtete der Angreifer. Das Opfer wurde leicht am Arm verletzt. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben