Unfälle in Berlin-Friedrichshagen und Zehlendorf : Eine Seniorin in Lebensgefahr, eine schwer verletzt

Bei Unfällen an der Aßmannstraße und dem Teltower Damm wurden am Mittwoch zwei Passantinen angefahren und schwer verletzt. Eine 85-Jährige kämpft um ihr Leben.

von
Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)
Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)Foto: dpa

Am Mittwoch haben sich in Friedrichshagen und Zehlendorf zwei schwere Verkehrsunfälle ereignet. Dabei wurden zwei Fußgängerinnen - beide jenseits der 80 Jahre - angefahren, eine von ihnen schwebt in Lebensgefahr. Eine der Frauen wurde in einer Grundstückseinfahrt angefahren, die andere auf einem Fußgängerüberweg.

Seniorin zehn Meter mitgeschleift

Der erste Unfall ereignete sich bereits am Mittwochmorgen, um 8.30 Uhr an der Aßmannstraße in Friedrichshagen. Laut Polizei fuhr ein 61-Jähriger mit seinem Ford rückwärts durch eine Grundstückseinfahrt und erfasste dabei 82 Jahre alte Fußgängerin. Die Seniorin wurde laut Polizei etwa zehn Meter mitgeschleift. Sie erlitt einen Knochenbruch. Zwei Schülerinnen im Alter von 14 und 15 Jahren bekamen den Unfall mit und leisteten Erste Hilfe. Die Seniorin wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Sattelzug überrollt Passantin

Der zweite Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag um 14.40 Uhr im Kreuzungsbereich Teltower Damm/Potsdamer Straße in Zehlendorf. Ein Lasterfahrer bog mit seinem Sattelzug bei Grün von der Potsdamer Straße nach rechts in den Teltower Damm ab. Dabei übersah er offenbar die 85-jährige Passantin, die gerade auf dem Fußgängerüberweg die Fahrbahn überqueren wollte. Die Seniorin wurde von dem Laster überrollt.

Laut Polizei bemerkte der 49-jährige Lasterfahrer den Unfall zunächst nicht; Zeugen machten ihn auf die verletzte Seniorin aufmerksam. Die 85-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, sie hatte lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Die Kreuzung war für rund zweieinhalb Stunden gesperrt.

Autor

17 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben