Unfälle in Berlin-Tegel : Zwei Autos überschlagen - Fahrerinnen leicht verletzt

Bei Unfällen haben sich am Mittwochabend zwei Autos überschlagen. Der eine Wagen geriet an der Einfahrt zum Tunnel des Flughafen Tegel in Schleudern, der andere stieg mit einem wendenden Auto zusammen. Beide Fahrerinnen wurden nur leicht verletzt.

Ein Rettungswagen im Einsatz. (Symbolfoto)
Ein Rettungswagen im Einsatz. (Symbolfoto)Foto: dpa

Am Eingang zum Tunnel Flughafen Tegel hat sich in der Nacht auf Donnerstag ein Auto überschlagen. Die 24-jährige Fahrerin eines Nissan verlor gegen 3 Uhr die Kontrolle über ihren Wagen. Den Ermittlungen der Polizei zufolge brach das Heck des Autos aus, als sich die Frau gerade in der Kurve vor der Einfahrt befand. Das Auto stieß gegen die linke Tunnelwand, überschlug sich und kam auf dem Rädern wieder zum Stehen.

Die Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht am Kopf und am Arm verletzt und wurde noch vor Ort von Rettungskräften behandelt. Während der Bergung musste der Tunnel in südliche Richtung für etwa 90 Minuten gesperrt werden.

Am frühen Abend hatte sich ein weiteres Auto in der Bernauer Straße überschlagen. Gegen 18.20 Uhr war eine Hyundai-Fahrerin dort in Richtung Spandau unterwegs als eine 52-jährige BMW-Fahrerin in Höhe der Hausnummer 16 wenden wollte. Die beiden Autos stießen zusammen, der Hyundai geriet ins Schleudern und überschlug sich. Am Straßenrand pralle das Fahrzeug gegen einen geparkten Seat. Die 48-jährige Fahrerin erlitt nur leichte Verletzungen am Kopf und konnte ihren Wagen selbst verlassen. Sie wurde vor Ort ambulant versorgt. Die BMW-Fahrerin blieb unverletzt. (ssch)

5 Kommentare

Neuester Kommentar