Unfälle : Zwei Fußgänger angefahren

Am Montag wurden zwei Fußgänger in Berlin angefahren. In Mitte übersah ein Mann eine Straßenbahn und wurde schwer verletzt. In Steglitz konnte eine Autofahrerin die Kollision mit einem über eine rote Ampel laufenden Fußgänger nicht verhindern, der ebenfalls schwer verletzt wurde.

BerlinEin Fußgänger ist am Ostermontag in Mitte von einer Straßenbahn angefahren und schwer verletzt worden. Der Mann hatte gegen 15.15 Uhr in der Otto-Braun-Straße offenbar eine Bahn der Linie M4 übersehen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Fahrerin konnte zwar noch bremsen, den Zusammenstoß mit dem Fußgänger aber nicht verhindern. Der Mann wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Außerdem ist am Montagabend ein 32-Jähriger in Steglitz von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Laut Polizei war der betrunkene Fußgänger gegen 22.30 Uhr bei roter Ampel über die Kreuzung Hindenburgdamm gelaufen. Eine 33-jährige Autofahrerin konnte trotz Vollbremsung die Kollision nicht verhindern. Der Mann erlitt bei dem Unfall schwere Kopfverletzungen und kam ins Krankenhaus. (jz/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben