Unfall am Bahnhof Wannsee : Betrunkener geriet unter einfahrende S-Bahn

Ein Betrunkener ist in der Nacht zu Donnerstag unter eine einfahrende S-Bahn geraten - dabei hatte er viel Glück und wurde nur leicht verletzt.

von

Der 35-jährige Mann aus Lichterfelde hatte laut Bundespolizei knapp zwei Promille Alkohol im Blut. Der Mann befand sich auf dem Bahnhof Wannsee, als gegen ein Uhr früh eine S-Bahn aufgrund einer Rangierfahrt mit Schrittgeschwindigkeit in den Bahnhof einfuhr. Laut Polizei stürzte der Mann selbstverschuldet zwischen Zug und Bahnsteigkante. Er blieb unter dem Zug liegen. Die S-Bahn kam kurz darauf planmäßig zum Stehen, "so dass er selbstständig unter dem S-Bahnwagen hervorkletterte", hieß es bei der Bundespolizei. Rettungskräfte brachten den Mann leicht verletzt ins Krankenhaus. Der S-Bahnverkehr habe sich durch den Vorfall erheblich verspätet. Fremdverschulden wird nach derzeitigem Stand ausgeschlossen.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben