Update

Unterkunft im stillgelegten Flughafen : 30 Flüchtlinge in Tempelhof eingezogen

In der Unterkunft auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof sind am frühen Montagmorgen die ersten 30 Flüchtlinge eingetroffen. Eigentlich hätten die Asylsuchenden schon am Vortag ankommen sollen.

von
Notunterkünfte im ehemaligen Flughafen Tempelhof
Notunterkünfte im ehemaligen Flughafen Tempelhof

Am frühen Montagmorgen sind die ersten 30 Flüchtlinge in der Unterkunft im Gebäude des ehemaligen Flughafens Tempelhof eingezogen. Das bestätigte eine Sprecherin des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lageso) am Vormittag.

Eigentlich hätten die Asylsuchenden schon am Vortag einziehen sollen, jedoch kam es zu Komplikationen. Ein Bus sei anstatt nach Berlin nach Eisenhüttenstadt gefahren, berichtete der RBB. Niemand habe in Tempelhof übernachtet.

Am Montagvormittag wird ein Sonderzug mit Flüchtlingen erwartet, wie die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales via Twitter mitteilte. Sie sollen im Olympiapark untergebracht werden.

Video
Notunterkünfte im ehemaligen Flughafen Tempelhof
Notunterkünfte im ehemaligen Flughafen Tempelhof

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben