Urteil : Mutter tötet Baby: Acht Jahre Haft

Sie erstickte ihr Baby und warf seine Leiche in einen Altkleidercontainer. Nun wurde eine 42-jährige Frau zu acht Jahren Haft verurteilt.

Wegen Tötung ihres Neugeborenen hat das Berliner Landgericht am Freitag eine 42-jährige Frau zu acht Jahren Haft verurteilt. Die Angeklagte wurde des Totschlags schuldig gesprochen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Frau im März ihr Kind einen Tag nach der Geburt im Keller ihres Wohnhauses in Wilmersdorf erstickt hatte. Die Leiche des Jungen wurde später in einem Altkleidercontainer gefunden.

 Im Prozess hatte die achtfache Mutter die Tötung des Säuglings gestanden und angegeben, das Kind sei ungelegen gekommen. Die Angeklagte war bereits 1999 wegen versuchter Tötung eines ihrer Kinder zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Damals hatte sie ihr Neugeborenes ebenfalls im Keller ausgesetzt. Ein Nachbar fand das Mädchen. Es wurde später zur Adoption freigegeben. (jg/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben