Verkehrsunfall bei Michendorf : Stau auf Berliner Ring nach Unfall mit verkeilten Lkws

Aus bisher unbekannter Ursache kam es am Montagnachmittag zur Kollision dreier LKW mit Anhänger. Die Fahrer wurden zum Teil schwer verletzt. Die Vollsperrung dauert bis abends.

Feuerwehrleute und Rettungskräfte versuchen nach einem Unfall auf dem südlichen Berliner Ring bei Michendorf (Brandenburg) einen LKW-Fahrer aus dem Fahrerhaus zu befreien.
Feuerwehrleute und Rettungskräfte versuchen nach einem Unfall auf dem südlichen Berliner Ring bei Michendorf (Brandenburg) einen...Foto: dpa

Aus bisher unbekannter Ursache kam es am Montagnachmittag zur Kollision dreier LKW mit Anhänger. Bei diesem Auffahrunfall wurden nach ersten Erkenntnissen ein russischer LKW von einem deutschen LKW auf einen Weißrussischen LKW aufgeschoben. Der russische und der deutsche LKW-Fahrer wurden in ihren Fahrerhäusern verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Der deutsche LKW-Fahrer musste zuvor aus seinem Führerhaus herausgeschnitten werden und wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht.

Durch den Unfall waren alle drei Fahrspuren samt Standspur zwischen der AS Ferch und dem AD Potsdam gesperrt. Der Verkehr wurde über die ausgeschilderte Umleitungsstrecke an der AS Michendorf abgeleitet. Trotzdem kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen auf den Umleitungsstrecken sowie zu mehr als 10 Km Stau auf der BAB 10 und der BAB 115.

Auf Grund der sich schwierig gestaltenden Bergung wird die Autobahn noch bis in die Abendstunden gesperrt bleiben müssen. Ein Sachverständiger wurde zur Unfallursachenforschung eingesetzt. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Euro. Zur genauen Identität der verletzten Personen kann noch nichts gesagt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben