Vor RAW-Gelände in Berlin-Friedrichshain : Revaler Straße: Mehr Licht für mehr Sicherheit

Nach wiederholten Gewalttaten am RAW-Gelände in Friedrichshain reagiert die Senatsverwaltung: Ab Montag werden hellere Straßenlaternen aufgestellt.

von
Düster selbst am Tag. Der Eingang zum RAW-Gelände an der Revaler Straße in Friedrichshain.
Düster selbst am Tag. Der Eingang zum RAW-Gelände an der Revaler Straße in Friedrichshain.Foto: Paul Zinken / dpa

Die Revaler Straße vor dem RAW-Gelände in Berlin-Friedrichshain wird der Finsternis entrissen. Ab Montag werden hellere Straßenlaternen aufgestellt. Dies teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung am Freitag mit.

"Die Revaler Straße ist seit einigen Wochen im öffentlichen Fokus. Es ist der Wunsch vieler Anwohnerinnen und Anwohner sowie Besucherinnen und Besucher des RAW-Geländes, die Straße besser auszuleuchten, um für mehr Sicherheit zu sorgen", heißt es in der Ankündigung.

Am Montagvormittag will Senator Andreas Geisel (SPD) persönlich in der Revaler Straße über die Arbeiten informieren. "Wir erkennen die Notwendigkeit dieser Forderung", heißt es in der Mitteilung weiter. Demnach sollen in der Revaler Straße zwischen Warschauer Straße und Modersohnstraße neue Leuchten aufgestellt werden.

Der jüngste Messerangriff auf dem RAW-Gelände hatte eine stadtweite Diskussion über die Sicherheitslage auf der als "Technostrich" bekannten Partymeile ausgelöst.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben