Update

Wedding : BVG-Fahrkartenkontrolleur von Fahrgästen attackiert

Ein Fahrscheinkontrolleur der BVG ist am späten Mittwochnachmittag von zwei Fahrgästen attackiert worden. Erst am Dienstag gab es zwei Überfälle auf BVG-Angestellte. Die Polizei geht aber von einer zufälligen Häufung aus.

In dieser Woche häufen sich Übergriffe bei der BVG.
In dieser Woche häufen sich Übergriffe bei der BVG.Foto: ddp

BerlinZwei Fahrgäste haben am späten Mittwochnachmittag einen Fahrscheinkontrolleur der BVG attackiert. Der 36-Jährige kontrollierte in einem U-Bahnzug in Wedding die Tickets der Fahrgäste. Ein Mann und eine Frau, die gemeinsam unterwegs waren und offenbar keine gültigen Fahrkarten hatten, weigerten sich, ihre Personalausweise vorzuzeigen, sagte ein Polizeisprecher Tagesspiegel Online. Auf dem U-Bahnhof Voltastraße versuchte das Päarchen Ende 30 schließlich zu fliehen. Der BVG-Mitarbeiter konnte die Frau zwar festhalten, doch der Mann kam zu Hilfe und würgte den Kontrolleur, so dass sie wegrennen konnte. Alarmierte Polizisten stellten sie jedoch kurze Zeit später ebenso wie den Mann. Bisher ist nicht bekannt, ob die beiden Fahrgäste schon öfter auffällig waren. Die Polizei prüft das nun. Unklar war am Donnerstag auch, ob der Kontrolleur allein unterwegs war. Normalerweise arbeiten Fahrscheinkontolleure immer zu zweit. Der Kontrolleur trug leichte Verletzungen am Hals davon.

In dieser Woche war es bereits zu einer ungewöhnlichen Häufung von Übergriffen auf Mitarbeiter der BVG gekommen. Erst am Dienstagabend waren zwei Sicherheitsmänner der BVG im U-Bahn Alt-Tegel von einem unbekannten Mann angegriffen worden. Der Angreifer schlug erst mit der Faust zu und verletzte einen der Sicherheitsmänner dann mit einem Messer. Der Mann konnte unerkannt fliehen.

Ebenfalls am Dienstag hatte ein Betrunkener in der Rosenthaler Straße eine 26-jährige Busfahrerin mit Bier übergossen, als diese den vorangehenden Fahrgast aufforderte, die Flasche nicht mit in den Bus zu nehmen.

Die Polizei geht jedoch von einer zufälligen Häufung dieser unterschiedlichen Fälle aus. "Es werden immer mal wieder Busfahrer attackiert, jedoch hat auch das aus polizeilicher Sicht nicht zugenommen", sagte ein Sprecher. Bei Fahrscheinkontrollen laufe normalerweise alles ruhig ab, besondere Auffälligkeiten in letzter Zeit sind nicht bekannt. (amy)

52 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben